Berliner Behindertenverband "Für Selbstbestimmung und Würde e.V."

-NEU: Inklusiver IGA Shuttle

IGA

Mit dem BBV „Ein Mehr aus Farben“ erleben.

Der Berliner Behindertenverband e.V. wird in diesen Sommer und Spätsommer ein weiteres Highlight in seinem Freizeitprogramm anbieten: den „Barrierefreien BBV IGA Shuttle“. Das besondere an den IGA-Ausflügen ist die Tatsache, dass jede Tour eine kostenlose IGA Führung beinhalten wird. Normalerweise sind diese Führungen kostenpflichtig. Je nach Tour werden die Gruppenführungen „IGA kurz und knapp“ (Dauer 60 Minuten) oder „Ein Meer aus Farben“ (Dauer 90 Minuten) beinhalten. Zudem finden die BBV-Fahrten zu unterschiedlichen Zeiten statt. Mal starten diese bereits um 10:00 Uhr, ein anders Mal erst um 11:00 oder 12:00 Uhr. Für alle Fahrten stehen vor Ort zwischen 3 und 4 Stunden zur Verfügung.  So hat jeder Teilnehmer noch genügend Zeit, nach der Führung das IGA-Gelände auf eigene Faust zu erkunden. Insgesamt dauert der Ausflug inklusive Hin- und Rückfahrt zwischen 5 und 6 Stunden.

Die tatsächliche Verweildauer vor Ort hängt immer etwas von der Fahrtzeiten ab, die an diesem Tag vorherrschen. Der BBV wünscht allen Teilnehmer einen schönen Tag auf der IGA.

Kostenfaktor: Sowohl für Mitglieder des Berliner Behindertenverbandes als auch Abonnenten der Berliner Behindertenzeitung ist die Hin- und Rückfahrt mit dem „Bus-Shuttle“ im Mitgliedsbeitrag enthalten. Für Nicht-Mitglieder wird ein Unkostenbeitrag von 1 Euro erhoben (zahlbar an der Abfahrtstation). Der Eintrittspreis zur IGA ist von jedem Teilnehmer selbst zu tragen. Eine ermäßigte Tageskarte kostet 18 Euro (für Schwerbehinderte). Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit dem Merkzeichen „B“ im Ausweis sind von der Zahlung eines Entgeltes befreit. Der Ausweis ist an der Kasse vorzulegen.

Wichtig: Die im Rahmen des Besuchs angebotenen IGA-Führungen (je nach Fahrtermin 60 bis 90 Minuten), sind für Teilnehmer des BBV IGA Shuttles kostenlos. Welche Führungen jeweils angeboten werden, kann in der BBV-Geschäftsstelle angefragt werden.

Zusatzkosten: Ausgaben für Getränke und Essen sind von jedem Teilnehmer selbst zu tragen.

Anmeldungen 

Eine unverbindliche Anmeldung kann nur telefonisch im BBV-Büro bei Petra Mach erfolgen ( Tel.: 204 38 47). Sprechzeiten sind montags und donnerstags von 13.00 bis 16.00 Uhr. Hierfür benötigen wir folgende Angaben:

-Name, Anschrift und Telefonnummer

-Angabe über BBV-Mitgliedschaft

-Angaben über Art der Behinderung

-Fährt eine notwendige Assistenz mit

-Angaben zur Art des Rollstuhls/Hilfsmittel (Rollator, E- Rollstuhl, handbetriebener/ faltbarer Rollstuhl, umsetzbar)

Nach Eingang der Anmeldung bestätigen wir die Teilnahme. Jeder Teilnehmer kann sich nur einmal anmelden. Anmeldungen von BBV-Mitgliedern und BBZ-Abonnenten werden generell bevorzugt behandelt.

Haftungsausschluß: Der BBV e.V. weist ausdrücklich darauf hin, dass jeder Teilnehmer für seine eigene Sicherheit während des gesamten Ausfluges (durch Assistenz, etc.) selbst Sorge zu tragen hat. Eine Haftung des BBV e.V. in Bezug auf Personen-und Sachschäden gegenüber den Teilnehmern ist insofern ausgeschlossen. (Während der Fahrt mit dem Bus trägt selbstverständlich das Transportunternehmen, welches im Übrigen jahrelange Erfahrung mit dem Transport behinderter Menschen hat, nach den für ihn geltenden Bestimmungen die Verantwortung für einen sicheren Transport).

Während der Beförderung liegen alle Haftungsansprüche und Verpflichtungen beim Beförderungsunternehmen.

 

Noch buchbare „BBV IGA-Fahrten“ sind:

Termin: 02. August (Mittwoch)

Abfahrt 10:00 Uhr

Termin: 09. August  (Mittwoch)

Abfahrt 12:00 Uhr

Termin: 16. August  (Mittwoch)

Abfahrt 10:00 Uhr

Termin: 19.  August (Samstag)

Abfahrt 11:00 Uhr 

Termin: 07. September (Donnerstag)

Abfahrt 10:00 Uhr

Termin: 14. September (Donnerstag)

Abfahrt 12:00 Uhr

Termin: 16. September (Samstag)

Abfahrt 11:00 Uhr

Termin: 21. September (Donnerstag)

Abfahrt 10:00 Uhr

 

Treffpunkt: Für alle Fahrten treffen wir uns vor der BBV-Geschäftsstelle (Jägerstr. 63 D, 10117 Berlin). Alle Fahrten werden von einem BBV-Betreuer begleitet (Lutz Neumann).

am Kopie